Fördermitgliedschaft


Sie haben sich auf unserer Seite umgesehen und können sich mit unserer Arbeit und unseren Zielen nicht nur identifizieren, sondern möchten uns dabei gerne unterstützen? Dann freuen wir uns, Sie als Fördermitglied zu begrüßen.

Weitere Information finden Sie hier.





Die Ehrenamtskampagne des Deutschen Wanderverbandes.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.


NatursportPlaner


Der Deutsche Wanderverband hat mit dem „NatursportPlaner“ eine Online-Wegemanagement-Software entwickelt, mit welcher wegebetreuende Organisationen ihre Sportinfrastruktur (z.B. Wanderwege, Mountainbiketrails, Punktobjekte etc.) verwalten und abstimmen können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.natursportplaner.de
 

Herzlich willkommen beim Deutschen Wanderverband

08.05.2017


Tag des Wanderns am 14. Mai

Wandern verbindet

Mit rund 450 Veranstaltungen in allen 16 Bundesländern zeigt der Tag des Wanderns am 14. Mai die vielen Facetten einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Deutschland. Wandern stärkt Körper Geist und Seele, ist eine der wichtigsten Tourismusbranchen mit vielen Tausend Beschäftigten und fördert das Zusammenwachsen Europas.

Entsprechend vielfältig ist das Angebot zum Tag des Wanderns am 14. Mai. Generationen übergreifende Touren, Aktionen für Kinder, Wanderungen zum Naturschutz, Gesundheitswanderungen, Veranstaltungen mit Hunden, Ausflüge zu historischen Städten, Wanderungen zum Thema Wein und selbst eine Jazz-Wanderung ist im Programm. Während der Touren berichten die Wanderführerinnen und Wanderführer Interessantes zur Natur und Kultur am Wegesrand. Auch die Planung und Pflege eines Wanderwegenetzes wird dabei  thematisiert. So erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann, dass sich allein in Deutschland 20.000 Wegezeichner ehrenamtlich um rund 200.000 Kilometer Wanderwege kümmern und dafür jedes Jahr über 350.000 Stunden unterwegs sind. Damit schaffen sie die Basis für den boomenden Wandertourismus in Deutschland.

Wie wichtig das Wandern für den Tourismus seines Bundeslandes ist, sagt der auch für den Tourismus zuständige baden-württembergische Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf: „Für den baden-württembergischen Tourismus sind die idealen Wandermöglichkeiten unseres Landes unersetzlich. Für mich persönlich gibt es nichts Erholsameres als bei schönem Wetter durch eine der vielen schönen Landschaften unseres Landes – beispielsweise durch den Schwarzwald oder über die Schwäbische Alb – zu wandern. Umso mehr freue ich mich auf den Tag des Wanderns am 14. Mai.“

Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, zugleich Präsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV) und des Schwäbischen Albvereins, welcher in diesem Jahr die Zentralveranstaltung bei Stuttgart ausrichtet, freut sich über die große Resonanz zum Tag des Wandern, zumal dieser in diesem Jahr erst zum zweiten Mal stattfinde: „Mit rund 450 Veranstaltungen bundesweit haben wir fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr“, so der DWV-Präsident. Nicht nur die 58 Mitgliedsvereine im Deutschen Wanderverband würden sich beteiligen, sondern auch Umwelt-, Tourismus-, Sport- und andere Organisationen wie die Träger der Nationalen Naturlandschaften und sogar ganze Regionen.

Dass der Wandertourismus nicht nur in Deutschland, wo Wanderer jährlich 7,8 Milliarden Euro in den Wanderregionen ausgeben, die sie besuchen, ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist, weiß PStS Hans-Joachim Fuchtel MdB, Beauftragter der Bundeskanzlerin für die deutsch-Griechische Versammlung, eine Initiative für die Zusammenarbeit zwischen griechischen und deutschen Regionen. Fuchtel lobt Kooperationen des Deutschen Wanderverbandes mit den Wanderexpertinnen und Wanderexperten in einigen Regionen Griechenlands: „Das sind Beispiele für gelungenen Know-How-Transfer. Die Griechen konnten von den Erfahrungen profitieren, die der Deutsche Wanderverband in den vergangenen Jahren mit seiner Qualitätsinitiative Wanderbares Deutschland gemacht hat.“ Die Verbesserung der Wanderangebote habe mancherorts die Tourismussaison verlängert und das wiederum habe positive Effekte für die regionale Wirtschaft.  „Die enge Kooperation zahlt sich aus. Das sehen wir etwa an der zunehmende Zertifizierung von Wanderwegen, die den Gästen eine hohe Qualität über das gesamte Jahr garantiert“, so Fuchtel. Jüngstes Beispiel für eine solche Zertifizierung ist der Ursa-Trail im Pindosgebirge im Nordwesten Griechenlands. Er ist von der Europäischen Wandervereinigung (EWV), die bei ihren Zertifizierungen ähnliche Kriterien zugrunde legt, wie die DWV-Initiative Wanderbares Deutschland, als „Leading Quality Trail – Best of Europe“, als europäischer Qualitätsweg ausgezeichnet worden. Weitere Wege sollen folgen.  

Die europäische Perspektive vertritt auch Aloys Steppuhn, 1. Vizepräsident der EWV (Landrat a.D.). Er  freut sich, dass der Tag des Wanderns inzwischen offenbar auch außerhalb Deutschlands auf Interesse stößt: „Tschechien, Rumänien und die Niederlanden sind mit eigenen Veranstaltungen dabei. Vielleicht können wir den Tag künftig europaweit feiern und damit ein Zeichen setzen für ein gemeinsames Europa“, so Steppuhn.

Wie Steppuhn werden Fuchtel, Rauchfuß und Wolf während der Zentralveranstaltung zum Tag des Wanderns bei Stuttgart sprechen.

Schirmherr des diesjährigen Tages des Wanderns ist Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
Über alles Wichtige zum Tag des Wanderns informiert die Homepage www.tag-des-wanderns.de. Wer an einer der zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen will, findet dort eine Karte mit allen Informationen zu Aktionen in seiner Nähe. So gibt es genaue Angaben zu Treffpunkten ebenso wie Hinweise zur richtigen Kleidung oder zur Dauer der jeweiligen Aktion.

Möglich wurde der Tag des Wanderns nur, weil viele Mitglieder und Organisationen den Deutschen Wanderverband bei diesem Thementag unterstützen. Besonders dankt der Verband dem Hauptsponsor, der Sparkassen-Finanzgruppe, aber auch den Partnern Wikinger Reisen und KOMPASS Verlag für ihre Unterstützung.

Der Tag des Wanderns hat im vergangenen Jahr mit Unterstützung aller im Bundestag vertretenen Parteien zum ersten Mal über die Vielfalt des Wanderns informiert. Seitdem ist der 14. Mai – an diesem Tag wurde im Jahr 1883 der Deutsche Wanderverband gegründet – als Tag des Wanderns fest im Jahreskalender verankert.


PM__11_Tag_des_Wanderns.pdf - [ 305.4 KByte ]

Termine des Wanderverbandes

<<Juni 2017>>
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Keine Termine im gewählten Zeitraum gefunden