Aktionstage 2017

Gesundheitswandern


Wir laden Sie herzlich ein, die vom Deutschen Wanderverband (DWV) zertifizierten Gesundheitswanderungen bei den bundesweiten 3. Aktionstagen am 16. und 17. September 2017 auszuprobieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Symposium "Let's go - Familien, Kids und Kitas"


Für das Symposium "Let's go - Familien, Kids und Kitas" können Sie sich sich noch bis 3. September 2017 anmelden. Alle dafür wichtigen Informationen finden Sie hier.


Fördermitgliedschaft


Sie haben sich auf unserer Seite umgesehen und können sich mit unserer Arbeit und unseren Zielen nicht nur identifizieren, sondern möchten uns dabei gerne unterstützen? Dann freuen wir uns, Sie als Fördermitglied zu begrüßen.

Weitere Information finden Sie hier.





Die Ehrenamtskampagne des Deutschen Wanderverbandes.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.


NatursportPlaner


Der Deutsche Wanderverband hat mit dem „NatursportPlaner“ eine Online-Wegemanagement-Software entwickelt, mit welcher wegebetreuende Organisationen ihre Sportinfrastruktur (z.B. Wanderwege, Mountainbiketrails, Punktobjekte etc.) verwalten und abstimmen können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.natursportplaner.de
 

Der Vorstand

Verbandspräsident
Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß

Ehrenpräsident
Karl Schneider, Staatsminister a.D.

Vizepräsident/in
1. Werner Mohr
2. Aloys Steppuhn
3. Heidrun Hiemer

Schatzmeister
Dr. Michael Ermrich

Beisitzer/ innen
Tony Alt
Georg Keller
Prof. Dr. Jens Goebel
Reinhard Schlothauer

Verbandsfachwarte
Familie: Edith Zink
Jugend: Silvia Röll
Kultur: Dr. Peter Kracht
Naturschutz: Theodor Arend
Öffentlichkeitsarbeit: Christian Drescher
Wandern: Jürgen Wachowski
Wege: Helmut Bangert




DWV-Vorstand v. l.: Tony Alt, Silvia Röll, Helmut Bangert, Werner Mohr,  Christian Drescher, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Theodor Arend, Karl Schneider, Reinhard Schlothauer, Heidrun Hiemer, Prof. Dr. Jens Goebel, Edith Zink, Jürgen Wachowski, Aloys Steppuhn, Dr. Peter Kracht, Dr. Michael Ermrich, (ohne Georg Keller, der zum Zeitpunkt der Aufnahme verhindert war).