Sie finden uns nun auch auf Facebook!



Jetzt bestellen - Magazin Ferienwandern 2019


Das Magazin informiert über rund 40 Wanderregionen, 300 geführte Wanderungen und 100 wanderfreundliche Unterkünfte. Kurzum: Ferienwandern 2019 bietet alle Informationen für einen wundervollen Wanderurlaub. Bestellung telefonisch unter 0561-93873-0 oder per Mail an info@wanderverband.de


Den Comic „Gemeinsam geht’s“ samt der dazugehörigen digitalen App zum Thema Klimawandel und Natursport haben der Deutsche Naturschutzring und die dort organisierten Mitgliedsverbände – darunter der Deutsche Wanderverband – für Jugendliche herausgegeben.

Hier geht´s zur App.
Hier geht’s zum Comic



Wanderbares Deutschland - Portal für Wandern in Deutschland
Hier finden Sie Wanderwege, Qualitätswege und Qualitätsgastgeber, Tourentipps, Reiseangebote Wanderregionen und Tipps rund ums Wandern.





Die Ehrenamtskampagne des Deutschen Wanderverbandes.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.


NatursportPlaner


Der Deutsche Wanderverband hat mit dem „NatursportPlaner“ eine Online-Wegemanagement-Software entwickelt, mit welcher wegebetreuende Organisationen ihre Sportinfrastruktur (z.B. Wanderwege, Mountainbiketrails, Punktobjekte etc.) verwalten und abstimmen können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.natursportplaner.de
 

Herzlich willkommen beim Deutschen Wanderverband

19.06.2019


Foto: pixabay

Änderung des Bundesnaturschutzgesetz

Wolf soll wild bleiben

Den Interessensausgleich zwischen dem Schutz des Wolfes und dem Schutz von Weidetierhaltern soll eine Ende Mai vom Bundeskabinett beschlossene Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes regeln. Der Naturschutzwart des Deutschen Wanderverbandes (DWV), Theodor Arend,  begrüßt den Vorstoß.

Für eine Abschussgenehmigung muss der Weidetierhalter nach der vom Bundeskabinett beschlossenen Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes einen „ernsten“ Schaden durch Wölfe erlitten haben, der Schaden muss nicht, wie zuvor in der Rechtsprechung teilweise verlangt, die wirtschaftliche Existenz des Tierhalters gefährden. Die Neuregelung sieht zudem ein Fütterungsverbot von Wölfen vor sowie den Abschuss von „Wolf-Hund-Hybriden“. Theodor Arend, Naturschutzwart des Deutschen Wanderverbandes (DWV), lobt den Vorstoß als Versuch, dem Wolf in Deutschland eine Existenzgrundlage zu schaffen. Mischformen mit Hunden oder durch Fütterungen an den Menschen gewöhnte Wölfe sehe der DWV auch kritisch. „Der Wolf muss wild bleiben, dann ist er auch unproblematischer bei Begegnungen mit Menschen, die er von Natur aus meidet“, so Arend. Der DWV erarbeite zudem gerade ein Verhaltensmerkblatt mit Tipps für Wanderer bei einer Begegnung „mit dem Spätheimkehrer“ sowie anderen Tieren.

Termine des Wanderverbandes

<<Juli 2019>>
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Keine Termine im gewählten Zeitraum gefunden