Sie finden uns nun auch auf Facebook!



Jetzt bestellen - Magazin Ferienwandern 2019


Das Magazin informiert über rund 40 Wanderregionen, 300 geführte Wanderungen und 100 wanderfreundliche Unterkünfte. Kurzum: Ferienwandern 2019 bietet alle Informationen für einen wundervollen Wanderurlaub. Bestellung telefonisch unter 0561-93873-0 oder per Mail an info@wanderverband.de


Den Comic „Gemeinsam geht’s“ samt der dazugehörigen digitalen App zum Thema Klimawandel und Natursport haben der Deutsche Naturschutzring und die dort organisierten Mitgliedsverbände – darunter der Deutsche Wanderverband – für Jugendliche herausgegeben.

Hier geht´s zur App.
Hier geht’s zum Comic



Wanderbares Deutschland - Portal für Wandern in Deutschland
Hier finden Sie Wanderwege, Qualitätswege und Qualitätsgastgeber, Tourentipps, Reiseangebote Wanderregionen und Tipps rund ums Wandern.





Die Ehrenamtskampagne des Deutschen Wanderverbandes.
Weitere Informationen erhalten Sie hier.


NatursportPlaner


Der Deutsche Wanderverband hat mit dem „NatursportPlaner“ eine Online-Wegemanagement-Software entwickelt, mit welcher wegebetreuende Organisationen ihre Sportinfrastruktur (z.B. Wanderwege, Mountainbiketrails, Punktobjekte etc.) verwalten und abstimmen können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.natursportplaner.de
 

Herzlich willkommen beim Deutschen Wanderverband

17.09.2012


Familienkongress in der Rhön

Familie & Natur – hautnah Erleben

Vom 7. bis zum 9. September hat der vom Deutschen Wanderverband und dem Rhönklub durchgeführte Familienkongress bundesweit viele Erwachsene und Kinder gelockt. Workshops, Ausflügen und viele andere Veranstaltungen erfüllten den Slogan „Familie & Natur – hautnah Erleben“ mit Leben.

Von Bernd Müller-Strauß
 
Fröhliche Kinderstimmen, bestens gelaunte Eltern und sehr zufriedene Organisatoren – diese Eindrücke konnte ein Beobachter eines gelungenen bundesweiten Familienkongresses, durchgeführt vom Deutschen Wanderverband und dem Rhönklub, in Bischofsheim in der Rhön gewinnen. Unter dem ambitionierten Slogan „Familie & Natur – hautnah Erleben“ stand die Veranstaltung; ein Ziel, das sich auch eindrucksvoll erfüllte. Denn die Zielvorgabe der Organisatoren mit Edith Zink, Hauptfamilienwartin im Rhönklub, an der Spitze war die Familienarbeit in Vereinen. Ganz konkret und vor allem praktisch sollte dieses Thema angegangen werden, sagten Zink und Claudia Müller, Familienfachwartin im Deutschen Wanderverband (DWV), vor Ort. Es wurde schließlich ein Familienkongress, der sichtlich vom Willen und der Bereitschaft seiner Teilnehmer lebte, sich zu begegnen, gemeinsam etwas zu unternehmen und Erfahrungen auszutauschen.
 
„Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen! Egal, ob wir es mit großen Leuten oder kleinen Leuten zu tun haben! Im Willen liegt der Wegbegleiter zum gekonnten Erfolg!“, brachte es Claudia Müller auf den Punkt. So diskutierten junge und ältere Teilnehmer über Möglichkeiten, eine Familiengruppe im Verein zu gründen und mit Leben zu erfüllen. Aber auch der Themenkomplex Kinder bzw. Jugend und neue Medien gehörten zu den Herausforderungen, die es aufzubereiten galt.
 
Begeisterung pur versprachen und hielten auch die Workshops. Raus in die Natur hieß es beim Vogel-, Nistkästen- und Drachenbau, Geocaching, Nordic Walking, Klettern, Slackline und Outdoor-Spielen sowie beim Entdecken der Forstbotanik. Kreativ Natur erleben hieß das Motto. Künstlerisch ging es beim Filzen, beim Gestalten von Waldmanadalas und Schnitzen zu. Aber auch die Erholung der Mamas bei Massage und Yoga sowie der Papas beim Besuch des Heiligen Berges der Franken, des Kreuzbergs, kam nicht zu kurz. Für kurzweilige Unterhaltung und eine besondere Begegnung mit dem Rhöner Platt sorgte zudem ein Bunter Abend, der von der Singgruppe Unterelsbach, mit Gedichten von Albert Handwerker, vorgetragen von Werner Büttner, mit einen Vater-Tochter-Sketch von Erwin Fick und Anna Katzenberger, der Showtanzgruppe Nordheim sowie dem Moderator Daniel Zink gestaltet wurde.
 
Es war eine in allen Bereichen spürbare familiäre Atmosphäre, die dieses harmonische Miteinander von Jung und Alt kennzeichnete. Demographischer Wandel – eine Herausforderung, die als Chance genutzt wurde.
 
Dies war auch bei den Grußworten der Ehrengäste zu bemerken. „Klasse, dass Ihr hierher gekommen seid“ und „hier ist gelungenes Ehrenamt in der Familienarbeit“ zu sehen, lobte Schirmherr Thomas Habermann, Landrat des Landkreises Rhön-Grabfeld. Wer seine Bereitschaft zur konsequenten Familienarbeit zeige, werde auch die Früchte im Verein ernten, erklärte Verbandsfamilienwartin Claudia Müller. Und dies geschehe in der „traumhaften Landschaft Rhön“, ergänzte Bischofsheims Bürgermeister Udo Baumann. Denn qualifizierte Familienarbeit bedeute schließlich, das Morgen zu gestalten, betonte Rhönklub-Präsident Ewald Klüber.
 
Der große Dank begeisterter Teilnehmer galt schließlich dem Organisationsteam um Edith Zink, dem es gelungen war, einen Familienkongress mit Nachhaltigkeit durchzuführen. Grund genug für die Hauptfamilienwartin des Rhönklubs hervorzuheben, diese Eindrücke auch zukünftig in die Tat umzusetzen.
 
Doch am eindrucksvollsten formulierten die jüngsten Besucher ihr Fazit: „Eigentlich möchte ich heute noch nicht heimfahren“ oder „Echt stark, hat wirklich Spaß gemacht“, waren ihr Urteil.
 
Insgesamt waren fast 200 Teilnehmer in Bischofsheim dabei, darunter Mitglieder folgender Vereine: Rhönklub, Odenwaldklub, Spessartbund, Fichtelgebirgsverein, Frankenwaldverein, Schwäbischer Albverein, Taunusklub, Bayrischer Wald Verein (als Gast des DWV) sowie der TSV Sportverein Bad Neustadt a. d. Saale und der Deutsche Wanderverband.

Termine des Wanderverbandes

<<Juni 2019>>
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Keine Termine im gewählten Zeitraum gefunden