Tipps für Wandersaison

Nach rund zweieinhalb Monaten endet Morgen die wohl längste Urkundenverleihung der Welt. 92 Wanderwege haben das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ bekommen. Jeder der ausgezeichneten Wege ist ein guter Tipp für die bald startende Wandersaison.

Wegen der mit der Corona-Pandemie einhergehenden Beschränkungen hatte sich der Deutsche Wanderverband (DWV) als zertifizierende Institution im Herbst vergangenen Jahres dazu entschlossen, die Urkundenübergaben für die frisch zertifizierten „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ ins Internet zu verlegen. Vom 15. Dezember bis zum 16. März präsentierte der DWV 92 Wege anhand von Videos auf Youtube und Facebook. Allein die Videos auf dem DWV-Youtube-Kanal wurden rund 10.200 Mal aufgerufen. Insgesamt waren es rund 220 Stunden Film. Mit mehr als 490 Klicks stieß der Hohenwarte Stausee Weg im Thüringer Wald auf besonders großes Interesse. Der Weg bietet faszinierende Panoramablicke übers Wasser und die Gemeinde Hohenwarte. Dazu kommen viele Sehenswürdigkeiten am Wegesrand wie das Museum Reitzengeschwenda und das Wasserkraftmuseum in Ziegenrück. Liane Jordan, beim DWV für die Zertifizierungen zuständig: „Nur eine von vielen Wegeperlen während des Verleihungsmarathons.“ Eine weitere dieser Perlen sei der Bierwanderweg Ehingen. Die erste zertifizierte Stadtwanderung in Baden-Württemberg verbindet als Rundwanderweg auf 14 Kilometern vier Brauereien. „Es gibt sogar Leihrucksäcke, um das Bier mitzunehmen“, so Jordan. Außerdem präsentiert der Weg die Stadtgeschichte Ehingens und die unverbaute Flusslandschaft des Donautals. Eine Mischung aus Natur und Kultur macht auch die Via Mattiacorum aus. Der neue „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ in Hessen ist 28 Kilometer lang und thematisiert die römisch-germanische Geschichte der Region.

 

Allein die während dieser Urkundenverleihung zertifizierten Wege machen deutlich, wie vielfältig das Wandern in Deutschland inzwischen ist. „Insgesamt bieten die Filme rechtzeitig zur Wandersaison über 92 Wandertipps. Alle entsprechen höchsten Ansprüchen“, so Jordan.

 

Bundesweit gibt es nun 270 „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“, also Wanderwege die den strengen DWV-Prüfungskriterien entsprechen. Die Kriterien sind aus den Bedürfnissen von Wanderinnen und Wanderern abgeleitet. Die Wege führen auf meist naturbelassenem Untergrund durch abwechslungsreiche Landschaften. Dabei sind sie so gut markiert, dass ein Verlaufen ausgeschlossen ist. Neben den längeren, oftmals mehrere Tagesetappen umfassenden langen Qualitätswegen zertifiziert der DWV kurze, thematische „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“.

 

Jordan: „Damit gibt es bundesweit und eigentlich für jede und jeden gut erreichbare Wege, auf denen das Wandern garantiert Spaß macht. Trotz hoher Nachfrage nach zertifizierten Wegen ist gewährleistet, dass Wandernde sich nicht auf den Füßen stehen.“ Das sei gerade während der Pandemie sehr wichtig, wo enge Kontakte zwischen den Menschen möglichst vermieden werden sollten.

 

Die Videos der Verleihung sind weiterhin auf Youtube verfügbar: https://bit.ly/3qUT4p1

 

Eine Übersicht aller frisch zertifizierten Wege finden Sie im Anhang.

Pressekontakt

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jens Kuhr

Leitung Qualitätsmanagement Wanderbares Deutschland & Leading Quality Trails - Best of Europe

Liane Jordan