Hier finden Sie Eindrücke aus den vergangenen Jahren zum "14. Mai - Tag des Wanderns".

Impressionen 2020

Mit bundesweit über 220 Aktionen zum Tag des Wanderns 2020 war viel Bewegung in Stadt und Land. Wegen des Wanderbooms aufgrund der Corona-Pandemie war das Interesse an den Veranstaltungen in diesem Jahr besonders groß.

Die vom Wanderverband Norddeutschland (WVN) ausgerichtete Zentralveranstaltung fand in der Travestadt Bad Oldesloe in Schleswig-Holstein statt. Neben zahlreichen vom WVN geführten Wanderungen in und um Bad Oldesloe versammelte sich Prominenz aus Politik und Gesellschaft in der Stormarnhalle. Schirmherr des diesjährigen Tag des Wanderns war Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.

Impressionen 2019

Die vom Harzklub e.V.  ausgerichtete Zentralveranstaltung zum Tag des Wanderns in Blankenburg/Harz zeigte die Vielfalt der Region Harz und des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Neben einer musikalischen Einlage der Harzer Jodelmeisterin, welche begleitet wurde durch die Peitschenknaller des Harzklubs, begrüßte das Blankenburger Alphorn-Trio die Gäste der Zentralveranstaltung, bei der Wanderungen über die Teufelsmauer, am Großvaterfelsen.

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und Schirmherr des diesjährigen Tag des Wanderns betonte während seiner Rede die hohe Bedeutung des Wanderns in ihrem Bundesland.
weitere Impressionen des Jahres 2019 finden Sie hier.

Impressionen 2018

Die vom Westerwald-Verein ausgerichtete Zentralveranstaltung zum Tag des Wanderns in Rheinland-Pfalz nahe dem Ort Westerburg veranschaulichte, wie vielseitig Wandervereine heute sind. Vorgestellt wurden Naturschutzaktionen sowie das Konzept der „Draußenschule“ Niederahr, in der Kinder einmal in der Woche draußen unterrichtet werden. 
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und Schirmherrin des diesjährigen Tages des Wanderns betonte während Ihrer Rede die hohe Bedeutung des Wanderns in ihrem Bundesland.

Impressionen 2017

In 2017 richtete Schwäbischen Albverein die Zentralveranstaltung in der Nähe von Stuttgart aus. Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, zugleich Präsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV) und des Schwäbischen Albvereins, betonte den Wert der ehrenamtlichen Arbeit für die Gesellschaft: „Die in unseren Vereinen organisierten Menschen sichern mit der ehrenamtlichen  Planung und Pflege von Wanderwegen nicht nur die Grundlage für den hierzulande boomenden Wandertourismus. Sie kümmern sich auch um den Naturschutz und sorgen mit Kulturveranstaltungen dafür, dass Menschen etwa aus Syrien, die in Deutschland Schutz suchen, sich in der neuen Heimat besser integrieren.“ 

Schirmherr des Tag des Wanderns 2017 war Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Impressionen 2016

Die Auftaktveranstaltung zur Premiere des „Tages des Wanderns“ am 14. Mai 2016 fand im Rahmen einer geführten Wanderung für etwa 100 Gäste vom Deutschen Bundestag im Tiergarten in Berlin statt. Zu der Veranstaltung eingeladen hatten der Ausschuss für Tourismus des Deutschen Bundestages und der Deutsche Wanderverband (DWV). Heike Brehmer, MdB (CDU/CSU), Vorsitzenden des Ausschusses für Tourismus: „Das Wandern bildet ein wichtiges Fundament für unseren Tourismus in Deutschland. Der Tag des Wanderns gibt den Wandervereinen und den vielen ehrenamtlich Tätigen eine Stimme und zeigt eindrucksvoll die Vielfalt der beliebtesten Outdoor-Aktivität der Deutschen. Im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages unterstützen wir den Aktionstag tatkräftig.“ Zusammengenommen seien dies mehr als genug Gründe dafür, einen bundesweiten „Tag des Wanderns“ zu initiieren, so die Sprecher der im Ausschuss für Tourismus vertretenen Fraktionen Klaus Brähmig, MdB (CDU), Gabriele Hiller-Ohm, MdB (SPD) sowie Kerstin Kassner, MdB (Die Linke) und Markus Tressel, MdB (Bündnis 90/Die Grünen). Gerne habe der Ausschuss deswegen die Botschafterrolle für den Tag übernommen.