Corona ändert vieles. So sind Gruppenwanderungen zeitweise gar nicht oder nur eingeschränkt möglich. Da Wandern aber natürlich trotzdem für Körper und Psyche gesund bleibt und auch alleine oder im Kreise der Familie unternommen werden kann, hat der Deutsche Wanderverband im März 2020 die Corona-Sonderregelung für das Deutsche Wanderabzeichen eingeführt. Diese gilt vorerst bis Ende 2021. 

  • Gewertet werden können pro Monat bis zu 20 Kilometern an individuellen Wanderaktivitäten, also Wanderungen, die ohne einen Mitgliedswanderverein des Deutschen Wanderverbandes durchgeführt werden. Es werden alle auch sonst für das Deutsche Wanderabzeichen zugelassenen Aktivitäten gewertet. Besondere Wanderformen, wie beispielsweise Radwanderungen, werden entsprechend umgerechnet. Infos dazu gibt es unter "Das punktet"

     

    Ein Rechenbeispiel: Herr M. ist im Mai drei Mal unterwegs:

    Zwei Mal wandert er alleine, 1x 8 km und 1x 7 km. Außerdem wandert er mit seiner Familie (Frau und zwei Kinder, 5 und 6 Jahre) 5 km. Die Familienwanderung wird pauschal mit 10 km gerechnet.

    Das macht: 8 km + 7 km + 10 km = 25 km. Er trägt alle Kilometer entsprechend in das Sonderblatt ein: Gewertet werden davon 20 km.

    Da Ende Mai (fiktiv) das Wandern im Verein möglich ist, nimmt er noch an einer Vereinswanderung von 15 km z.B. im Taunusklub (Mitgliedsverein im DWV) teil und lässt sich diese vom Wanderführer abzeichnen. Diese wird auch voll gewertet - denn die oben genannten 20 km pro Monat beziehen sich nur auf Individualwanderungen (ohne Mitgliedsverein des Deutschen Wanderverbandes).

  • Sie laden sich das Corona-Extrablatt herunter und drucken es aus. In dieses Blatt tragen Sie Ihre Wanderungen ein. Falls ein Blatt nicht ausreichen sollte (es hat Vorder- und Rückseite!), drucken Sie einfach ein weiteres aus.  Von Oktober 2021 bis März 2022 reichen Sie das Blatt ein: Als Mitglied in einem Mitgliedsverein des Deutschen Wanderverbandes bei Ihrem Verein, als Nichtmitglied direkt beim Deutschen Wanderverband in Kassel. Sie bekommen dann Urkunde und Abzeichen zugeschickt oder überreicht. Die Bearbeitungszeit kann einige Wochen dauern.

  • Das Deutsche Wanderabzeichen ist grundsätzlich kostenlos. Bei Nichtmitgliedern erheben viele Mitgliedsvereine eine Bearbeitungsgebühr, der Deutsche Wanderverband freut sich über eine Spende.

Partner des Deutschen Wanderabzeichens