Um das Deutsche Wanderabzeichen zu erhalten, braucht es eine bestimmte Anzahl an gewanderten Kilometern: Erwachsene benötigen 200 km, Jugendliche 150 km und Kinder 100 km. Für Menschen mit anerkannten Behinderungen zählt jeweils die Hälfte. 

Die Leistung muss innerhalb eines Kalenderjahres in mindestens zehn Einzelwanderungen erbracht werden. Für Kitas und Schulen zählt das Schuljahr. 

Was punktet wie? In der Tabelle gibt es eine schnelle Übersicht über die zu erreichenden Anforderungen und die Art und Weise, wie die einzelnen Bewegungsaktivitäten für das Deutsche Wanderabzeichen gewertet werden.

Das Deutsche Wanderabzeichen

Kinder  

Jugend

Erwachsene

Alter

bis 12

13-17

ab 18

Mindestkilometer/Jahr

100 km

150 km

200 km

Mindestanzahl Wanderungen pro Jahr
(inkl. Radwandern, Nordic Walking, Geocaching, Ferienwandern, Schulwandern)

10

Radwandern

50 gefahrene km = 10 gelaufene km

Gesundheitswanderungen, Familienwanderungen

pauschal 10 km

Skilanglauf, Schneeschuhwandern

Kilometer werden vollständig gewertet, höchstens 3 Aktionstage pro Jahr anrechenbar

Wandern ist Vielfalt. Deshalb punkten verschiedene Wanderformen für das Deutsche Wanderabzeichen

  • Geführte Wanderungen bietet jeder Mitgliedsverein im Deutschen Wanderverband an. Dort können Sie mitwandern - als Mitglied oder Gast. Wanderungen werden 1:1 gewertet, das heißt, die tatsächlich gelaufenen Kilometer werden in den Wander-Fitness-Pass eingetragen. Dasselbe gilt für geführte Nordic Walking - Angebote der Wandervereine.

  • DWV-Gesundheitswanderungen© sprechen Körper, Seele und Geist in besonderer Weise an und richten sich in erster Linie an Menschen, die in Bewegung kommen oder bleiben möchten. DWV-Gesundheitswanderungen© punkten pauschal mit 10 km und dürfen nur von DWV-Gesundheitswanderführern® und DWV-Gesundheitswanderführerinnen® geleitet und abgezeichnet werden. 

  • Wandern mit Kindern

    Viele Wandervereine bieten Familienwanderungen an. Kinder sind dabei anders unterwegs als Erwachsene: Sie sind immer in Bewegung, laufen hin und her. Es gibt so viel zu entdecken rechts und links am Wegesrand! Deshalb punkten Familienwanderungen pauschal mit 10 km. Es sei denn, die Wanderstrecke war länger - dann wird die tatsächliche Kilometerzahl in den Wander-Fitness-Pass eingetragen.

  • Natur unmittelbar erleben, Vielfalt entdecken, in Bewegung sein, den Blick schärfen, Verstehen und Handeln können. Regelmäßige „Wandertage“ in schulnaher Umgebung bieten unglaublich viele Lern- und Erfahrungschancen. Der Deutsche Wanderverband fördert mit Schulwandern und Draußenlernen den Spaß an Bewegung draußen sowie Naturerlebnis. Das Angebot ist ausgezeichnet als Projekte der UN Dekade biologische Vielfalt. Für das Deutsche Wanderabzeichen punkten Wanderungen, die Schulen in Kooperation mit einem Wanderverein durchführen, innerhalb eines Schuljahres.

  • Der Deutsche Wanderverband fördert mit Let's go - Familien, Kids und Kitas den Spaß an Bewegung draußen sowie Naturerlebnis. Das Angebot ist ausgezeichnet als Projekte der UN Dekade biologische Vielfalt. Für das Deutsche Wanderabzeichen punkten Wanderungen, die Kitas in Kooperation mit einem Wanderverein durchführen, innerhalb eines Schuljahres.

  • Mitlgiedsverein im Deutschen Wanderverband: Radwandern

    Radwandern ist eine sehr gelenkschonende Form des Wanderns. Vor allem in den nördlicheren Regionen Deutschlands ansässige Mitgliedsvereine im Deutschen Wanderverband haben regelmäßig Radwandertouren im Angebot. Für das Deutsche Wanderabzeichen werden 50 gefahrene wie zehn gewanderte Kilometer gewertet.

  • Beim Geocachen, der mordernen Form der Schnitzeljagd, sucht man mit Hilfe eines GPS-Gerätes oder Smartphones, einen im Gelände versteckten „Schatz“. Es geht darum, Spaß zu haben und die Natur zu erleben und dabei öfter etwas Neues zu lernen und zu entdecken. Die Jagd nach versteckten Schätzen in der Natur ist ein guter Motivator, um an die frische Luft zu gehen und verbindet so das Nützliche mit viel Spaß. Aus diesem Grund zählen natürlich auch öffentlich ausgeschriebene Geocachingtouren der Mitgliedsvereine im Deutschen Wanderverband für das Deutsche Wanderabzeichen. Gewertet werden die tatsächlich zurückgelegten Kilometer.  

  • Ein besonderes Erlebnis: Verschneite Winterlandschaften zu Fuß, auf Langlaufskiern oder Schneeschuhen erkunden. Bei diesen Winteraktivitäten werden die tatsächlich zurückgelegten Kilometer gewertet – bis zu drei Mal pro Jahr.

  • Im Magazin Ferienwandern werden jährlich geführte Wanderungen im In- und Ausland veröffentlicht. Auch diese Wanderungen punkten für das Deutsche Wanderabzeichen. Für das Deutsche Wanderabzeichen können bis zu drei Tagesetappen einer Mehrtageswanderung gewertet werden.

Partner des Deutschen Wanderabzeichens