Besonders als Wandereinsteiger*in benötigen Sie fast keine Spezialausrüstung - empfehlenswert sind gut passende Wanderschuhe. Ansonsten genügt bequeme Freizeitkleidung.

Das wichtigste für eine gelungene Wanderung sind passende Schuhe: passend für Ihren Fuß und passend für die Art der Wanderung. Sind Sie in leichtem Gelände unterwegs, tun oft halbhohe Trekking- oder Wanderschuhe ihren Dienst. Für gebirgigeres, unwegsameres Gelände und längere Wanderungen empfehlen sich Wanderschuhe, die über die Knöchel gehen. Die Schuhe müssen gut passen und unbedingt vor der ersten größeren Tour eingelaufen werden. Ein weiterer wichtiger Ausrüstungsgegenstand ist der Wanderrucksack. Rucksäcke gibt es in verschiedenen Größen: Für Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren, für Frauen, Männer und Kinder. Auch der Rucksack sollte gut passen, der Rückenlänge und der Anforderung entsprechen. Für den Kauf von Wanderschuhen und -rucksäcken ist die Beratung in einem Fachgeschäft sinnvoll. 

Tipps zum Wanderrucksack gibt DWV-Fachwart Wandern Jürgen Wachowski bei unserem Partner BKK Pfalz: https://www.youtube.com/watch?v=j1YQ4W31QSk

Für die restliche Kleidung gilt: Sie sollte strapazierfähig, bequem und der Witterung angepasst sein, spezielle Outdoorkleidung ist hilfreich aber vor allem zu Beginn der Wanderkarriere nicht zwingend erforderlich.

Wanderstöcke sind vor allem bei steilen Abstiegen hilfreich, sie entlasten vor allem die Knie. 

 

Ansonsten gehören in den Wanderrucksack:

  • Getränk und ggf. etwas zu essen
  • Sonnenschutz
  • Ausweispapiere und Krankenkassenkarte
  • Wanderkarte
  • Mobiltelefon
  • wichtige Notfallmedikamente und Notfalltelefonnummern
  • kleines Erste-Hilfe-Set für unterwegs