Rahmenprogramm startet am 30. Juli

Nur noch wenige Tage bis zum weltweit größten Wanderevent. Offizieller Start ist zwar der 3. August. Das Rahmen- und Tourenprogramm anlässlich des 121. Deutschen Wandertages aber startet im gesamten Remstal schon am 30. Juli.

Schon der Weg zu den Ausgangspunkten vieler Touren ist ein Erlebnis. Etwa die Fahrt mit der schwäbischen Waldbahn, die Gäste zu den Ausgangspunkten vieler Touren im Welzheimer Wald bringt. Zahlreiche Veranstaltungen finden in der Wandertagshauptstadt Fellbach statt. Spannend sind sicher auch kleinere Kurse wie „Einstieg ins Kartenlesen und Orientierung“, „Naturschutz vor der Tür“ oder „Wandern mit Kindern“. Für musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt, denn ein buntes Bühnenprogramm wartet vor Ort auf die Gäste. Im Rahmen von „Wandern für alle“ setzt das Großevent neue Maßstäbe in Richtung Teilhabe. Erstmals bietet ein Deutscher Wandertag mit knapp 70 Veranstaltungen eine riesige Auswahl inklusiver Angebote. Es können zum Beispiel speziell geschulte Wanderbegleiter*innen gebucht und die Auftaktveranstaltung in der Gebärdensprache verfolgt werden.

 

Auch hinsichtlich Nachhaltigkeit und Mobilität bietet der Deutsche Wandertag in Fellbach viel. Dank eines eigens für die Veranstaltung entwickelten Konzepts ist die Versorgung mit Bus, Zug und S-Bahn ideal. Die Wandertouren wurden so konzipiert, dass die meisten der Startpunkte gut mit dem ÖPNV erreichbar sind. In Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden und -organisationen sowie dem Forstbetrieb wurden die Wanderungen außerdem so geplant, dass sie nicht durch besonders schützenswerte Gebiete führen. Und für den guten Überblick sorgt eine gut drei mal sieben Meter große Luftbildkarte im Park der Schwabenlandhalle.

 

Übrigens: Um an den geführten Wanderungen des Schwäbischen Albvereins und des Schwäbischen Waldes teilzunehmen, ist der Besitz der Wandertagsplakette „Remsi“ zwingend erforderlich. Sie dient vom 3. bis 7. August zudem als Ticket für alle S- und U-Bahnen, Nahverkehrszüge und Busse im Gebiet des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) und Teilen des Ostalbkreises. Außerdem erhalten „Remsi“-Besitzer*innen ab dem 30. Juli eine Vielzahl an Rabatten und Vergünstigungen in den Remstalkommunen. Die Plakette kostet 8,50 Euro zzgl. Versandkosten, Kinder bis 5 Jahre sind frei, Kinder bis 14 Jahre sowie Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises bezahlen 4 Euro. Erhältlich sind Plakette und Wandertagsprogramm unter www.dwt2022.de bzw. www.remstal.de und vor Ort in den i-Punkten und Rathäusern.

 

Weitere Informationen zum Deutschen Wandertag finden Sie auch hier.

 

Pressekontakt

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jens Kuhr