Pressemeldungen

  • Mediaplanet: Sommer 2021 – Dem Pandemiealltag entfliehen

    20 Prozent Rabatt

    Unter der Überschrift „Sommer 2021 – Dem Pandemiealltag entfliehen“ wird das Verlagshaus Mediaplanet am Samstag, den 26. Juni, eine große Kampagne unter anderem zum Wandern starten. Auf Anzeigen bekommen Mitglieder des Deutschen Wanderverbandes und Partner der Qualitätsinitiative „Wanderbares Deutschland“ 20 Prozent Rabatt.

    mehr
  • Fachforum Wandern mit Tipps für die Ostern beginnende Saison

    Wanderboom positiv lenken

    Während der Corona-Pandemie hat das Wandern nicht nur in der Bevölkerung Deutschlands einen kräftigen Boom erlebt. Auch in den Niederlanden wird seit Beginn der Pandemie häufiger gewandert. Das stärkt die Gesundheit, hat aber auch Nachteile etwa in Form von mehr Müll. Nötig ist deshalb eine „positive“ Besucherlenkung: So etwa lassen sich die Ergebnisse des gestrigen Fachforums Wandern zusammenfassen.

    mehr
  • Forderungen des DWV und BDF zum Internationalen Tag des Waldes

    „Wald-Rendite für die Gesellschaft anerkennen“

    (Berlin/Kassel) Die Wälder in Deutschland und Europa stehen angesichts des Klimawandels vor gewaltigen Problemen. Gleichzeitig entdeckten während der Corona-Pandemie immer mehr Menschen die positiven Wirkungen eines Aufenthaltes im Wald. Zeitweise wurden die Wälder von den vielen Menschen regelrecht überflutet. Daher ist es höchste Zeit, dass der Wald auch als unverzichtbarer Erholungsraum stärker in den Blick gerät. Das fordern der Deutsche Wanderverband (DWV) und der Bund Deutscher Forstleute (BDF) gemeinsam anlässlich des Internationalen Tages des Waldes am 21. März.

    mehr
  • Urkundenverleihung Qualitätswege Wanderbares Deutschland</span><span>&nbsp;

    Tipps für Wandersaison

    Nach rund zweieinhalb Monaten endet Morgen die wohl längste Urkundenverleihung der Welt. 92 Wanderwege haben das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ bekommen. Jeder der ausgezeichneten Wege ist ein guter Tipp für die bald startende Wandersaison.

    mehr
  • Offener Aufruf an die Politik

    Ehrenamt entlasten

    Der Deutsche Wanderverband (DWV) fordert, dass die vierte Säule der Gesellschaft, die vor allem in Pandemiezeiten Enormes leistet, nicht weiter mit bürokratischen Auflagen und unnötigen Kosten belastet wird. Politiker haben es mit ihren Beschlüssen in der Hand, dem Bürgerschaftlichen Engagement Wertschätzung und Erleichterung zu ermöglichen. Der Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, hat daher, die für das Transparenzregister verantwortlichen Minister Scholz und Seehofer, sowie die beschließenden Ausschüsse angeschrieben, hier in Gänze die gemeinnützigen Organisationen, im Speziellen die DWV-Mitgliedsorganisationen, zu befreien. 

    mehr
  • 14. Mai - Tag des Wanderns

    Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft 2021

    Michael Kretschmer, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, hat die Schirmherrschaft über den diesjährigen „Tag des Wanderns“ übernommen. Nach der Corona bedingten Pause hoffen die vielen Wandervereine unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes am 14. Mai – Tag des Wanderns den Wiederbeginn des Vereinslebens markieren zu können.

    mehr
  • Deutsches Wanderabzeichen

    Corona-Sonderregel verlängert

    Die Corona-Sonderregel für das Deutsche Wanderabzeichen wird für das gesamte Jahr 2021 verlängert - das beschloss der Vorstand des Deutschen Wanderverbandes. Danach punkten bis zu 20 km Individualwanderungen pro Monat für das Abzeichen - normalerweise zählen nur geführte Vereinsaktivitäten, DWV-Gesundheitswanderungen sowie Schul- und Kitawanderungen. Also, gleich loslaufen und Kilometer sammeln! Bitte beachten Sie dabei die geltenden Corona-Regeln und meiden Sie Wander- und Wintersporthotspots. Es gibt auch tolle Wege und Ziele gleich um die Ecke – und bestimmt noch Neues zu entdecken!

    mehr
  • Wandern während Corona-Pandemie / Branchenbefragung des Deutschen Wanderverbandes

    Boom mit Folgen

    Die Nachfrage nach Wanderwegen ist aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 stark angestiegen. Das ergab jetzt eine Branchenbefragung des Deutschen Wanderverbandes. Aber auch Beeinträchtigungen der Umwelt und Nutzungskonflikte haben zugenommen.

    mehr
  • Klage auf Schadensersatz erneut abgelehnt

    Wandern auf eigene Gefahr

    Einem Mann, der während einer Wanderung auf dem Harzer-Hexen-Stieg von einem umstürzenden Baum erfasst und dabei schwer verletzt wurde, steht kein Schadensersatz zu. Das hat das Oberlandesgericht Naumburg in einem Berufungsverfahren entschieden. Der Mann hatte zuvor vergeblich vor dem Landgericht Magdeburg geklagt und von der Stadt Thale Schmerzensgeld von mindestens 200.000 Euro verlangt. Der Deutsche Wanderverband bedauert derartige Unfälle ausdrücklich, begrüßt das Urteil aber, da es seinen Mitgliedsorganisationen für ihre tägliche Arbeit Sicherheit gebe und die Bedeutung eigenverantwortlichen Handelns betone.

    mehr
  • Corona-Pandemie

    Winterwandertage abgesagt

    Wegen der Corona-Pandemie sind der 3. Upländer Winterwandertag in Willingen, die Ochsenkopf Winterwandertage, die Winter-Wanderwoche im Erzgebirge, die 1. Vogtländischen Winterwandertage und die Europäischen Winterwandertage abgesagt worden.

    mehr