Urkunden für 27 Wege und eine Region

Während des Caravan Salon übergibt DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß die Urkunden für die frisch zertifizierten „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“. Anschließend wird es in Deutschland 341 Qualitätswege geben. Außerdem erhält die erste europäische Qualitätsregion ihr Zertifikat.

Dass in diesem Sommer 23 Wege die Prüfung zum „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ bestanden haben, freut Liane Jordan sehr, denn die Voraussetzungen waren nicht einfach: „Wegen der anhaltenden Trockenheit waren bundesweit viele Waldarbeiten nötig, die die Landschaft teils gravierend verändert haben. Dazu kamen Wegesperrungen und Waldbrände“, so die Leiterin Qualitätsmanagement beim Deutschen Wanderverband (DWV), der die strengen Qualitätskriterien für die „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ vor rund 20 Jahren entwickelt hat. Das seien alles Faktoren, die die Zertifizierungen massiv erschwert hätten, so Jordan. Nur dank des großen Engagements aller Beteiligten könne der Verband die Urkunden nun noch übergeben.

 

Wer auf den nach der Zertifizierungsveranstaltung am 1. September bundesweit 341 Qualitätswegen mit insgesamt exakt 16.518 Kilometern unterwegs ist, genießt abwechslungsreiche Landschaften, verlässliche Markierungen und naturbelassenen Untergrund. Neben den längeren, meist mehrere Tagesetappen umfassenden Wanderwegen, zertifiziert der DWV kurze, thematische „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“.

 

Die entsprechenden Zertifikate verleiht der Verband während des Caravan Salons in Düsseldorf am Mittwoch, 31. August, und am Donnerstag, 1. September, jeweils von 11-12 Uhr. Die Zertifikate überreichen wird DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß auf der Travel & Nature CONNECTED Bühne in Halle 3.

 

In diesem Sommer bekommen vier lange Qualitätswege das Zertifikat als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“, darunter der älteste zertifizierte Qualitätsweg, der Eggeweg. Er bekam das Zertifikat im Jahr 2004 zum ersten Mal. Alle drei Jahre erfolgte die für die Nachhaltigkeit der Qualität so wichtige Nachzertifizierung. Gemeinsam mit dem Hermannsweg, der nördlichen Verlängerung des rund 70 Kilometer langen Kammweges durch den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge, bildet der Eggeweg das Kernstück der Wanderregion „Hermannshöhen“.

 

Wiederholt ausgezeichnet werden in Düsseldorf außerdem zehn kurze „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ aus vier Bundesländern. Dazu kommen neun neue kurze Qualitätswege, darunter zwei Qualitätswege mit dem Namenszusatz „entdeckertour“. Diese Wege im Westerwald waren zugleich die Pilotwege in dieser neuen Kategorie, die nicht nur viele Kultur- und Naturattraktionen bieten, sondern auch an den ÖPNV angeschlossen sein müssen. Jordan: „Die ÖPNV-Anbindung haben wir als Pflichtkriterium neu in den Kriterienkatalog aufgenommen, um vom Individualverkehr wegzukommen und damit etwas gegen den Klimawandel zu tun.“ Ausgezeichnet werden zudem vier Wege aus dem Eichsfeld. In der Region im Herzen Deutschlands wird im Jahr 2024 der Deutsche Wandertag stattfinden.

 

Erstmals bekommt mit der Region Éislek im Norden Luxemburgs eine Europäische Qualitätsregion, eine „Leading Quality Region – Best of Europe“, in Düsseldorf ihr Zertifikat. Als gemeinsames Projekt zusammen mit der Europäischen Wandervereinigung wurde die Region vom Deutschen Wanderverband über drei Jahre begleitet und nun erfolgreich geprüft. Das Zertifikat „Leading Quality Region – Best of Europe“ hebt das ausgezeichnete Gebiet in die Champions League aller Wanderregionen, ein Rundum-Sorglos Paket für Wanderer. Service, ÖPNV, Unterkünfte oder Wege: Hier stimmt alles.

 

In der Region Éislek wurden auf Grundlage der strengen Kriterien der Europäischen Wandervereinigung 18 Rundwege geschaffen. „Diese Éislek Pied sind sehr abwechslungsreich, bieten Natur und Kultur, sind mal sportlich und mal gemütlich“, so Jordan. Hinzu kämen lokale und thematische Wanderwege sowie die Europäischen Qualitätswege Lee Trail und Eislek Trail.

 

Ein weiteres Novum in Europa sind die kurzen Qualitätswege, die als „Day Walk“ von der Europäischen Wandervereinigung ausgezeichnet werden. Während des Caravan Salons werden zwei Pilotwege präsentiert, die Guttland.Trails Fuussepad und Siwe Brécke-Wee. Jordan: „Zwei wunderschöne Rundwege im Westen Luxemburgs, die in den Themen Nature Pleasure und Dream Tour punkten.“

 

Eine Übersicht aller zertifizierten Wege und der Region finden Sie im Anhang.

Pressekontakt

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jens Kuhr