Bundesweit 13.000 Menschen unterwegs

Mit rund 400 Veranstaltungen in allen Bundesländern hat der 14. Mai – Tag des Wanderns über eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen und eine der wichtigsten Tourismusbranchen in Deutschland informiert. Mitgliedsvereine des Deutschen Wanderverbandes (DWV), aber auch viele Unternehmen, Schulen, Naturschutz- und andere Organisationen sowie der Einzelhandel zeigten, was Wandern bedeutet und vor allem, wie viel Spaß es macht. In Baden fielen an dem Tag sogar die Preise für alle Outdoorartikel – um 14 Prozent. Während der Zentralveranstaltung in Blankenburg im Harz betonte Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und Schirmherr des diesjährigen Wandertages, die gesundheitlichen Effekte des Wanderns.

Haseloff lobte in Blankenburg die bundesweite DWV-Initiative 14. Mai – Tag des Wanderns, deren Zentralveranstaltung in diesem Jahr der Harzklub e.V. in Sachsen-Anhalt ausrichtete. Haseloff dankte dem Verein für dessen Engagement für den gesamten Harz an diesem sowie den weiteren 364 Tagen im Jahr. Der Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, betonte während der Zentralveranstaltung die Leistungen der Ehrenamtlichen bei der Planung und Pflege der Wanderinfrastruktur in Deutschland als Grundlage des Wandertourismus, einem bedeutendem Wirtschaftszweig besonders im ländlichen Raum. Rauchfuß sagte in Blankenburg, dass der 14. Mai – Tag des Wanderns mit der vierten Veranstaltung überhaupt fest im Kalender der Menschen verankert sei. „400 Veranstaltungen zeigen, dass der Tag in der Gesellschaft angekommen ist, Der Deutsche Wanderverband und seine Mitglieder haben mit dem Tag etwas ins Leben gerufen, was Wirkung zeigt und die Menschen nach Draußen bringt. Wenn dann auch noch 13.000 Samentüten dazu beitragen, dass Insekten vermehrt auf heimische Wildblumen treffen, dann haben wir als einer der ältesten anerkannten Naturschutzverbände viel geleistet“, so der DWV-Präsident. Damit spielte Rauchfuß auf  die Samenmischung an, die der DWV den bundesweit rund 13.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltungen zum Tag des Wanderns geschenkt hatte. „Wir setzen ein klares Zeichen gegen das Insektensterben in Deutschland“, sagte der Präsident. Blankenburgs Bürgermeister Heiko Breithaupt freute sich, dass die Zentralveranstaltung zum Tag des Wanderns in diesem Jahr in Blankenburg stattfand. Der Tag bringe nicht nur in seiner Stadt Menschen zusammen, das Wandern helfe Menschen überall, gesund und fit zu bleiben, so Breithaupt.

 

Der 14. Mai – Tag des Wanderns begann am frühen Morgen mit einer Sonnenaufgangswanderung im Spessart und endete mit einer nächtlichen Tour zum Thema Sternenbeobachtung im Vogtland. Dazwischen ließen die Themen der Wanderungen keinen Wunsch offen. Die unter dem Dach des DWV organisierten Wandervereine demonstrierten die Vielfalt ihres Engagements: Vom Markieren der Wanderwege über den Naturschutz bis hin zu spannenden, geführten Familienwanderungen. 
 

Etwas Besonderes ließ sich der Odenwaldklub Reichelsheim zum 14. Mai – Tag des Wanderns einfallen: eine Gesundheitswanderung zusammen mit Schülern der Grundschule Beerfurth und den Seniorenwanderern der Ortsgruppe. Mit der Wattführergemeinschaft Dithmarscher Nordseeküste ging es weit hinaus ins Weltnaturerbe Wattenmeer zum Bielshövensand in der Elbmündung. Eine „Feierabendwanderung“ bot der Fichtelgebirgsverein gemeinsam mit dem Landesverein für Heimatpflege. Um den Naturschutz ging es bei der Veranstaltung „Geocaching mit dem Förster“ in Nordhessen. Dort erklärte der Förster und DWV-Naturschutzwart Theo Arend Wanderern und Geocachern zudem die Effekte des Natursportes im Wald. Und nebenbei sammelten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wegesrand zusammen Müll auf. Im Rahmen der „Wanderfit“-Initiative der BKK Pfalz führte die Gesundheitswanderführerin und Sportwissenschaftlerin Anne Schlesinger eine Wandergruppe durch Weinberge und Kastanienwälder beim Pfälzer Wein- und Luftkurort St. Martin. Unterwegs gab es an schönen Plätzen Übungen, die die Koordination und Ausdauer verbessern und zur Entspannung beitragen. Das Thema dieser Frühlingswanderung war Achtsamkeit. All dies sind nur Beispiele von vielen. Impressionen und den Pressespiegel zum diesjährigen Tag des Wanderns gibt es hier

Der Tag des Wanderns wurde unterstützt durch den Hauptsponsor, die Sparkassen-Finanzgruppe, MaierSports als Premiumpartner sowie die Partner Wikinger Reisen, LOWA, BKK Pfalz, KOMPASS Verlag, KOSMOS Verlag und Osprey. Ohne deren Hilfe wäre der Tag so nicht möglich.

Pressekontakt

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Jens Kuhr